Honigkuchenmühle

Gemeinschaftliches Wohnprojekt in Heiningen

 

Die Idee

Die „Honigkuchenmühle“ ist ein junges gemeinschaftliches Wohnprojekt auf dem Gelände des Klosterguts Heiningen. Wir möchten selbstverwaltet im kollektiven Eigentum wohnen, diverse Räume und Ressourcen teilen, unseren großen privaten Garten gemeinsam gestalten und uns auf dem Gelände des Klosterguts Heiningen nach Möglichkeit in Zukunft auch vernetzen und engagieren.

Unser Haus, die alte Wassermühle, bietet Platz für fünf abgeschlossene Wohnungen. Die Möglichkeit zum Rückzug in die eigenen vier Wände ist uns genauso wichtig wie der Gemeinschaftssinn. 

Die Gruppe

Wir sind derzeit sechs Erwachsene zwischen 32 und 38 Jahren und drei Kinder zwischen 2 und 5 Jahren, mit verschiedenen Interessen und Leidenschaften, die sich zum Teil überschneiden und zum Teil ergänzen. Dazu gehören gemeinsames Kochen und Essen, Brettspiele, Lagerfeuer, Volleyball, Lakritz, Bücher, Yoga, Konzerte, Bauprojekte, Wandern, Schaukeln, Hafermilch, Okapiposter, Stadtentwicklung, Schafe, Aufzählungen, Forschung, Kühe, Utopien, Himbeeren, Minigolf, Juli Zeh, Gärtnern, Bratkartoffeln, Fußball, Rotwein, Schwarzpläne, Hörbücher, Traktoren, Hühner, Apfelsaft, Hängematten, Reisen, Milchkaffee, Fahrradfahren, Kaminfeuer, Bilche, Wald und Weite, Schwimmen, Brotbacken, Rauchbier, Eichhörnchen, Saunieren, Campieren, Bienen, Hagelslag, Vogelbeobachtung, Pasta-Pesto, Schweine, Sonnenuntergänge und eben Honigkuchen.

Prozess der Gruppenbildung

Als kleines Projekt mit nur fünf Wohnungen legen wir viel Wert auf eine harmonische Zusammensetzung der Gruppe und nehmen uns Zeit für das gegenseitige Kennenlernen. Aktuell sind wir in einem Kennenlernprozess mit mehreren Parteien und suchen nicht aktiv nach weiteren Kontakten. Bei Interesse an dem Projekt könnt ihr uns jedoch gerne eine E-Mail schreiben:

Florian, Jano, Julian, Larisa, Lui, Matti, Regina, Roy und Verena
post@honigkuchenmuehle.de